telephone icon mail icon location icon
Kinderheim Haus Regenbogen
burger-nav

Leistungen

Im Folgenden stellen wir Ihnen einen Auszug aus unseren Leistungen vor.
Umfassende Beschreibungen und Details entnehmen Sie bitte dem Download.

Die Aufnahme

Wir analysieren die Lebensgeschichte und die aktuellen Situation der Kinder und Jugendlichen unter Hinzuziehung der vom Jugendamt bereit gestellten Unterlagen. Dann führen wir Kennenlerngespräche mit dem Kind/ Jugendlichen, der Herkunftsfamilie und/ oder dem vorher zuständigen Betreuer in unserer Einrichtung, wenn möglich auch am Aufenthaltsort des jungen Menschen. Bei Bedarf ermöglichen wir einen begrenzten Probeaufenthalt in unserer Einrichtung zur Entscheidungsfindung. Im Team führen wir ein Reflexionsgespräch über die Möglichkeit einer Erfolg versprechenden Arbeit mit der Familie und dem jungen Menschen. Es wird ein Aufnahmetag festgelegt, der besonders gestaltet wird und mit dem wir den jungen Menschen bei uns Willkommen heißen. Wir führen ein Aufnahmegespräch mit der Familie zur Erhebung persönlicher Daten und bisheriger Lebenssituation und schließen möglichst eine Vereinbarungen über die aktive Elternbeteiligung und Teilnahme am Gordon Familientraining.

Schule/ Ausbildung/ Allgemeinbildung
  • Individuelle schulische Förderung
  • Regelmäßige Teilnahme an Elternsprechtagen/ Elternabenden, wenn möglich zusammen mit der Familie
  • Intensive Hausaufgabenbetreuung mit der Hinführung zum selbstständigen Lernen
  • Regelmäßiger Kontakt zur Schule und den Lehrern, um den schulischen Alltag zu unterstützen
  • Berufsfindung gemäß der Neigung und Begabung des Jugendlichen
  • Internet per DSL-Anschluss
  • Ausflüge z.B. in Museen
Freizeit/ Vereine/ Ferien
  • Förderung von Begabungen und Interessen der Kinder und Jugendlichen im sportlichen, musikalischen und/ oder kreativen Bereich
  • Pädagogisch begleitetes Reiten durch eine in Reittherapie fortgebildete pädagogische Fachkraft
  • Wochenendhaus mit 8 Schlafplätzen und nahe gelegenem Badesee
  • Durchführung einer Ferienfreizeit in den Sommerferien. Alternativ: Teilnahmemöglichkeit an einer externen Ferienfreizeit
Flexible Familienarbeit

Die gesamte Familie steht im Blickpunkt unserer Arbeit. Dazu gehören nicht nur die Eltern sondern auch andere erreichbare Verwandte wie z.B. Großeltern und Geschwister. Wir begegnen Eltern und Angehörigen mit einer wertschätzenden Grundhaltung, bestätigen sie in ihrem Erziehungsauftrag und ermutigen sie zur Zusammenarbeit. Dazu gehört unter anderem:

  • Besuchskontakte in der Einrichtung / der Kinder in der Familie
  • Stabilisierung und Aktivierung familiärer Ressourcen durch lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Einbeziehung der Herkunftsfamilie entsprechend ihrer Ressourcen bei Entscheidungen, die den jungen Menschen betreffen
  • Ermutigung der Familie, am Leben ihres Kindes aktiv teilzunehmen; dazu gehören Schulfeste, Vereinswettkämpfe, Konfirmation, Kommunion
Verselbstständigung

Wir unterstützen Kinder und Jugendliche darin, die bei uns erworbenen lebenspraktischen Fähigkeiten im Hinblick auf die Verselbstständigung zu erproben.

  • Übertragung von altersentsprechend zunehmender Verantwortung (eigenverantwortlicher Kleiderkauf, Pflege der Wäsche, eigenständiges Planen und Zubereiten von Mahlzeiten, verantwortlicher Umgang mit Finanzen, …)
  • Reflexion des selbstständigen Handelns durch begleitende Gespräche, Beratung und Unterstützung
  • Unterstützung im Prozess der Berufsfindung durch die Vermittlung von Praktika, Kontakten zu Betrieben und die gezielte Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten
Familientraining

Im Rahmen des Gordon Familientrainings vermitteln wir verschiedene Techniken, um die Erziehungskompetenz zu erweitern und um zu einer neuen lösungs- und ressourcenorientierten Sicht zu gelangen.

  • Obligatorische Teilnahme der Familie am Basiskurs des Gordon Familientrainings (Vermittlung von Methoden wie passives und aktives Zuhören, Ich-Botschaften, niederlagelose Konfliktlösung, Familienkonferenzen etc.)
  • Teilnahmeangebot an andere Einrichtungen, Jugendämter und Außenstehende
  • Möglichkeit der Nach- bzw. Weiterbetreuung über Fachleistungsstunden
Ambulante Betreuung nach §30 KJHG / §35 KJHG

Wir bieten für Jugendliche ambulante Betreuung außerhalb unserer Einrichtung an. Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche, die wir bereits bei uns im Haus Regenbogen betreuten. Dabei lebt der junge Mensch in einer eigenen Wohnung.

  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Bedarfsorientierte Ermittlung der Wohnbedürfnisse unter Beachtung der geltenden Mietzuschüsse und Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Hilfestellung bei lebenspraktischen Dingen
  • Umgang mit Behörden
  • Management des eigenen Haushaltes
  • Finanzplanung

Wir reduzieren die Intensität der Betreuung entsprechend der wachsenden eigenen Kompetenzen des jungen Menschen.

Ambulante Betreuung bei Familienrückführung in Absprache mit dem zuständigen Jugendamt

Elternkurse
  • Themenbezogene Elternkurse unter systemischen Gesichtspunkten
  • Erweiterung und Reflexion des Gordon Familientrainings
Tagesbetreuung

Im Rahmen einer Rückführung der von uns betreuten Kinder und Jugendlichen in die Herkunftsfamilie bieten wir an:

  • Tagesbetreuung in der gewohnten Umgebung
  • Intensive Hausaufgabenbetreuung
  • Schulischer Kontakt unter Einbeziehung der Eltern
  • Beratung und Schulung der Eltern, um die Erziehungskompetenz zu stärken und auszubauen
Pädagogische Förderung

Wir wertschätzen Kinder und Jugendliche als Individuen mit einzigartigen Ressourcen, deren positive Weiterentwicklung unser Ziel ist. Das erreichen wir unter anderem durch:

  • Erweiterung von lebenspraktischen Fähigkeiten wie z.B. Umgang mit Geld, Zimmerordnung und Körperhygiene
  • Förderung der Bereitschaft zur Verhaltensänderung durch gezielte aktivierende und lösungsorientierte Intervention sowie dem Aufzeigen von Grenzen und logischen Konsequenzen
  • Förderung der Handlungskompetenz und Selbstständigkeit der Kinder und Jugendlichen durch eine aktive Teilnahme an hauswirtschaftlichen und handwerklichen Tätigkeiten
Gruppeneinheitliche Leistungen
  • Hauswirtschaftliche Versorgung erfolgt individuell in den jeweiligen Häusern unter Beachtung eines vergleichbaren hohen Standards und unter Beachtung einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.
  • Unterbringung in der Regel im Einzelzimmer
  • Gemeinsame Zimmergestaltung
  • Versorgung mit notwendigem Schulmaterial
  • Gesundheitsfürsorge
  • Gesundheitserziehung
  • Vermittlung von allgemeinen Hygienestandards
  • Regelmäßige ärztliche Kontrollen
  • Kontrollierte Einnahme ärztlich verordneter Medikamente
  • Bekleidung unter Berücksichtigung des Geschmacks der Betreuten
Therapeutische Leistungen
  • Zusammenarbeit mit Psychiatrien, Ärzten für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeuten usw.
Gruppe als Lernfeld

Die Gruppen in den jeweiligen Häusern stellen ein Lernfeld dar. In der Gemeinschaft sammeln Kinder und Jugendliche Erfahrungen, die sie für ihr weiteres Leben benötigen. Sie bieten tragfähige Beziehungen im familiären Kontext unserer Häuser mit Betreuung durch:

  • Erleben von Halt und Beständigkeit durch einen strukturierten Tagesablauf
  • Übernahme der Verantwortung für das eigene Verhalten und deren Auswirkungen auf andere
  • Familienkonferenzen, um jedem die Möglichkeit zu geben, positive Situationen in der Gruppe zu kommunizieren, Probleme anzusprechen und zu lösen
Abschlussleiste
© 2018 Haus Regenbogen